noch ein letztes mal: FOTOS:)

07Juni2013

 chrissi und mami in der kuscheloase:)))Byron Bay:) whale watching:) Seekuh:) da is er:) kalt:D Sonnenuntergang:D Kings Canyon:) elmo<3 :D Blue Mountains  

Bye Bye Aussie!

07Juni2013

Ein letztes Mal melden wir uns noch aus unserem geliebten Australien, bevor es am Sonntag nach mehr als 7 Monate für uns weiter geht. ich weiß wir haben schon länger nichts mehr von uns hören lassen, dafür gibts jetzt umso mehr zu erzählen:)))

Also erstmal zu unserem Glück in Brisbane was Jobs angeht hatten wir mal wieder kein Glück (Fundraising für eine Firma die noch weniger Ahnung davon hatte als wir!!!), aber dafür lief sonst alles super. Wir waren ja bei Graig unserem netten kleinen Schotten Host der uns für mehr als ein Monat bei sich UMSONST!!! aufnahm;) 2 Wochen hatten wir die Wohnung für uns alleine, nicht ganz alleine und da kommt auch schon unser vierter

"Glückstreffer" ins Spiel, er heißt Kirstin und kommt aus Köln.

Kirstin war unsere Mum in Brissi und wir hatten so ne tolle Zeit mit ihr, vor allem als Graig weg war, unsere WG war einfach mega toll, nicht alleine wegen unseres sher lehrreichen Filmprogramms (Girls of the Playboy Mansion, the Kardsians und Kill Bill) auch hat uns mami immer gut verpflegt und uns näher gebracht wie sehr man Essen eigentlich schätzen und lieben kann. Wir vermissen unsere mami total und freuen uns schon mega auf Deutschland wenn wir uns wieder sehen und uns lustrige Videos zusmammen anschauen.

Nach Brisbane ging es nach Byron Bay. Jeder erzählte uns, wie gut man doch dort feiern kann, aber nichts da, wir waren nämlcih an nem Sonntag da und da war leider niemand zum feiern. Generell kam uns Byron bay nicht wie die Partystadt Austarliens vor sonder ehre wir ne total niedliche Hippiestadt mit nem mega hübschen Strand. Wir waren mit Lena, einer Freundin aus Melborune dort und sind um 7h!!! morgens aufgestanden um einen Walk zu machen, ja wir werden immer motivierte;) jedenfals hatten wir nen tollen Tag und endlich nochmal die Chance ein bisschen Sonnen abzubekommen.

Nächster Tag Sydney total übermüdet von unsere Nachtfahrt kamen wir Sydeny an, nass und kalt war es da, nicht schön sonnig. Nächster Schock, unser Hostel: mega dreckig und nur Arbeitslose. Aber es ist ok wir sind ja nicht viel da, dann haben wir ganz viel Sightseeing in sydney gemacht, inklusive Aquarium und Seekuh:) und Oper, und ja den ganzen Kram halt. Und nach ein paar Tagen waren wir doch recht begeistert von der Stadt,mega schön und total vielseitig:)

Letzten Samstag ging es dann endlich ins Outback. Wir haben uns nen Campervan mit einer Freundin gemietet. Elmo hieß unser zuhause für 5 Tage und war zeimlich kuschelig, aber perfekt.:) das Highlight unsere tour sollte der Uluru werden, vor allem der Sonnenaufgang und -untergang soll mega schön sein. Ja bei uns leider nicht denn wir hatten nichts von beidem, denn es war komplett bewölkt. Was heißt dass wir komplett umsonst um halb 4 in der Früh aufgestanden sind, aber macht nichts, es ist ja sowieso nur ein großer Stein mitten im nirgendwo, am Strand sieht das sowieso viel hübscher aus. Was auch keiner denkt aber leider war ist, im Outback kann es kalt sein und zwar richtig, Pulli und 2 Jacken und wir haben trotzdem gefroren, aber dafür war es nicht 45° wie im Sommer;) Wir sind viel gewandert und noch mehr Auto gefahren, wir hatten einen Beinahuinfall mit einem Widlpferd, aber das wars. Unser Strom war nach 2 Tagen leer, weil wir  nicht wusste, dass man für Strom zahlen muss und einen Ersatztank hatten wir auch nicht mit, was uns einmal fast zum Verhängnis wurde. Aber es hat alles geklappt, nichts kaputt und wir leben noch. Andere würden unseren Tripp als unorganiseirt bezeichnen, weil wir alles erst auf dem Weg an den Uluru geplant haben, wir jedoch als spontan und flexibel.

Eines jedoch haben wir gut durchdacht: Wanderschuhe, von beginn an unserer Australienreise waren sie einfach nur ein nerviges, häßliches Etwas, was nur im Backpack viel Platz weg nahm, doch im Outback kam dann ihre Chance, am Kings Canyon mussten wir leider feststellen, Wanderschuhe sind komplett geil und praktisch man kann überall entlang laufen und es tut nicht weh und man fällt nicht um und leider auch, mist wieso haben wir das in den vergangenen 7 Monaten noch nicht ausprobiert. Deshalb wurden sie noch nicht weggeworfen und hatten noch einen 2. Auftritt in den Blue Mountains, wo sie sich wieder bewehrt aheb. Aber jetzt reicht es mit den Teilen, schließlich ziehen wir in Deutschland solche häßlichen Dinger bestimmt nicht an und Platz nehmen sie immer noch weg, also dürfen sie Austarlein bleiben.

Ok genug von Wanderschuhen, wir hatten ne mega tolle Zeit im Outback und Caro ist mega glücklich, dass sie sich fürs Outback und gegen eine Mark Jacobs Tasche (vorerst!) entschieden hat.

Jetzt sind wir  für die letzten 3 tage in Sydney, krank,in nem reudigen Hostel und doch irgendiwe mega traurig, dass unser Abenteuer jetzt zu Ende ist. Über ein halbes Jahr hatten wir ein komplett anderes Leben, haben mega tolle Erfahrungen gesmamelt, noch tollere Leute kennengelernt, gelacht und geweint und sind froh sagen zu können, dass nach Austarlien zu gehen die beste Entscheidung war, die wir je getroffen haben. Danke an alle die diese Zeit so unvergesslich gemacht haben.

Ein letztes mal hughs and kisses aus Australien!!!

Chrissi und Caro

P.s.: Wer Angst hat, wegen gifttigen Tieren ins Outback zu gehen, keine Sorge, da gibts nur Kühe!;)

PICTURES

03Mai2013

unsere Roller:)  mit charly und merle gibts immer lecker essen:) lagune in airlie beach whithaeven beach leider bei schlechtem wetter uner böötchen:) uner böötchen:) scooteroo:) surfen:) leckerchen:D   unser guide:) dingos unsere karre:) unser grüppchen a team, a wie delicious:D lake mckenzie chayas<3 champagne pools:)  leider gibt es keine Bilder von Noosa, da ich ja bekanntlich meine Kamera verloren habStirnrunzelnd freudiges wiedersehen in brisbane:))) lagune brisbane da bekommt man doch fast heimweh:DDD brisi<3 lisa:)))   Magnatic Island:)

So viel Glück ist schon fast wieder unheimlich:D

22April2013

Der letzte Eintrag ist zwaar nochnicht sooo lange her, aber es gibt einiges zu berichten und da ich gerade nicht wirklich viel zu tun habe, weil Caro arbeiten ist, und ich warten muss bis unsre Wohnungstür trocken ist, dachte ich mir, hau ich mal ein paar News aus down under rausZwinkernd

Wir sind jetzt schon mittlerweile 2 Wochen in Brisbane und lieben die Stadt einfach. Nicht nur weil sie mega schön ist - für uns ist Brisbane die perfekte Mischung aus Frankfurt und Melbourne- sondern weil Brisbane unser bisher größter Glücksbringer in Australien ist. Aber von anfang an:

Als wir in Brisi ankamen, fiel uns recht schnell auf, dss wir ziemlich pleite sind (wir hatten auf unsren australischen Kontos zusammen noch knapp 400 dollar). Da war uns klar, dass wir uns defintiv kein Hostel für lange Zeit leisten konnten. Wir haben bei allen Hostels nachgefragt, ob wir gegen Unterkunft arbeiten können, aber nö, leider brauchte keiner zwei willige PutzenLachend

 naja, Charly und Merle haben uns vor längerem schon auf die Idee gebracht uns bei Couchsurfing anzumelden, für alle die nicht wissen was das ist, die einfachste Beschreibung: man wohnt einfach um sonst bei Leuten und nimmt im gegenzug Leute bei sich auf.

So wir einen schönen Post auf der Seite verfasst, dass wir ziemlich dringend ne Unterkunft suchen und schwups di wups zwei Einladungen. Ging ja super easy, und da wären wir auch schon bei unsrem ersten Glückstreffer:

1. Greig

Greig ist ein süßes, kleiner, molliger Schotte, der vor 7 Jahren nach Australien ausgewandert ist und jetzt Backpacker bei sich aufnimmt, weil er weis wie anstrengend es ist, mittlerweile fast 6 Monate, in Hostels mit unbequemen Betten und minimum 3 anderen Leuten im Raum zu schlafen

So wir kommen bei Greig an und können unser Glück kaum fassen: eigenes Zimmer mit Kingsize Bett- defintiv das bequemste Bett seit 6 Monaten!!!-, super saubere Küche und ein tolles BadCool Wie ihr euch vorstellen könnt haben wir uns hier direkt super wohl gefühlt.

Eigentlich hatten wir nur eine Einladung für 10 Tage bei Greig, abr als er uns dann vorschlug, dss wir doch einfach so lange wie wir wollen heir beliben können, auch während seines 2 wöchigen Urlaubs in Schottland, vielen wir aus allen Wolken. Wir sind nach wie vor super begeistert, ab nächsten Mittwoch haben wir für 2 Wochen ne eigene Butze in Brisbane whoop whoop!!

So aber das sollte es noch nciht mit usnerer Glücksträhne gewesen sein. Wie ihr ja wisst haben wir Caros Kamera verloren und da wir ungefähr alle 5 Meter von irgendetwas Fotos machen wollen, haben wir uns entschlossen bei ebay ne neue Kamera zu bestellen. Und da wären wir bei usnrem nächsten Glückstreffer:

2. Die Kamera

WIr haben fast Caros alte Kamera, ein etwas älteres Modell, für knapp 90 Dollar (also ca. 70 Euro) bestellt und staunten nicht schlecht als wir unser Packet aufmachten und wir eine eine nigelnagelneue Sony Unterwasserkamera in den Händen hielten. Bezahlt hatten wir eine andere Kamera und auch auf der Rechung stand ne andere Kamera, aber iwr haben uns natrülcih schon gefreut, dass wir ne Kamera für ca 400 Euro geschickt bekommen habenLächelnd. DIe Leute wussten warscheinlich,dass wir kleine Dusselchen sind und ne wasserdichte Kamera die bessere Alternative für uns wäreZwinkernd

So und was uns persönlich an Brisbane am aller besten gefällt sind unsre ganzen Leute,d ie wir die vergangen Monate kennen gelernt haben, und die jetzt alle nacheinander in Birbsane eintuckernLächelnd

Caro, eine gute Freundin aus Melbourne, macht zur Zeit hier Aupair und hat sogar nen eigenen Jeep. Das beste ist, sie wohnt nur ca 7 minuten von uns entfernt also können wir unsre Butze die nächsten 2 Wochen gemeinsam genießen, zusammen kochen, Mädesabende machen und und und..

Lukas, auch ein guter Freund aus Melbourne, war letzte Woche in Brisi, wir wachen an der Lagune und haben lustige Trinkspiele, bei denen wir leider kläglich versagt haben, gespielt;) So Lukas, jetzt hast du sogar nen eigene Abschnitt in unsrem Blog, jetzt biste baff, oder?Zwinkernd

und natürlich Lisa, mit der wir gestern die Stadt etwas erkudnet haben. Ich gehe gleich zu ihr ins Hostel und wir machen einen gemütlichen Pooltag,wenn denn diese blöde Tür irgendwann trocken wirdLachend

Ach ganz neben bei, Caro hat wieder einen Job als Fundraiser und ich fange am Mittwoch anZwinkernd

Also wie ihr sieht, uns gehts hier unten prima, irgendwie regelt sich in Australien immer allesZwinkerndWir wollen jetzt noch 4 Wochen heir beliebn und dann haben wir noch 3 Wochen Zeit um runetr bis anch Sydney zu reisen und für unsre Outbacktour. Und dann gehts schon in die USALächelnd Unser Rückflug ist jetzt gebucht, wir kommen am 23.Juni zurück nach Deutschland, also könnt ihr jetzt anfangen, ne Party zu planenZwinkernd

So ihr Lieben, ich mach ich dann mal auf den Weg um das schöne Wetter am Pool zu genießenCool

Cheers,

Chrissi

#MagnaticIsland#Rollerfahren#Strand#AirlieBeach#Regen#Lagoone#Segeln#Whitsundays#AgnasWater#Kamera#Surfen#Scooteroo#Rainbowbeach#FraserIsland#4WD#FlipFlops#Noosa#Bett#Regen#Charly#Merle

09April2013

1 Monat sind wir nun von Cairns bis nach Brisbane runter gereist und es war einfach mega geilCool wir haben viel gesehen und erlebt und hatten ne mega Zeit. Nach Mission Beach ging es fuer uns nach magnatic island wo uns unsere Suessen Charly und Merle ueberrascht habenLächelnd wir haben uns alle nen Roller gemietet und die Insel erkundet und Gott sei Dank haben wir keinen Unfall gebaut, es war auch mega easy, was auch daran liegen koennte, dass wir so ziemlich die einzigsten auf den Strassen waren und es auf der gesammten Insel keine einzige Ampel gabLachend aber wir sind trotzdem mega stolz, dass wir das so gut gemeistert haben, anyway es war mega schoen, wir hatten super Wetter, ein mega schoenes Hostel am Strand und sind noch immer hin und wegZwinkernd

Danach ging es mit den 2 Maedels nach Airlie Beach, wo uns das Pech wieder einhohlte und es natuerlich wieder regnete, aber das war nicht schlmm, weil es 2 Tage spaeter mit einem Segelboot 3 Tage auf die Whitsundays ging. Trotz schlechtem Wetter und Caros daraus resultierender schlechten Laune und ist doch alles scheisse-Stimmung wurde es ein mega schoener Trip mit einem mega, tollen weissen Strand (Whitehaeven beach)CoolSchnorcheln und gutem EssenLächelnd 

In Agnas Water meinte es der liebe Gott schon wieder nicht gut mit uns und wir standen nachts um 2 Uhr mitten im nirgendwo, weil unser Hostel verpasst hatte uns einen Transfer zu schicken, was aber nicht schlimm war,  denn Gott sei Dank war noch ein andere Bus da, der uns mitnahm. In unserem Hostel angekommen, wurden wir dann von einem etwas in die Jahre gekommenen, frustrierten Typi ziemlich lautstark und nicht gerade nett empfangen. Er drohte uns mitt der Polizei und schickte uns vom Grundstueck, da freut man sich doch bei so einem netten Empfang und uns wurde gleich klar, dass Agnas Water irgendwie nicht unser Lieblingsort sein wuerdeLachend, naja der andere Bus hat uns in ein anderes Hostel mitgenommen und wir bekamen am naechsten Tag unser Geld zureuck und alles war erstmal in Ordnung. Leider trat dann der worst case ein, die Kamer war wegStirnrunzelnd leider ist sie auch nicht meghr aufghetaucht und ohne Kamera in Australien ist man so gut wie aufgeschmissenLachend In Agnas Water waren wir noch surfen, was man jetzt schoen an Chrissis Beinen erkennen kann und Scooteroo (Roller, die aussehen wie Miniharleys) fahren, das war beides mega cool und macht Agnas Water doch wieder ganz nettZwinkernd

Ueber Ostern waren wir in Rainbow Beach, von dort aus es auf Fraser Island (groesste Sandbank der Welt) ging. Wir sind mit einer Tour gefahren, bei der man mit 4 4WD Gelaendewagen auf der Insel rumcruiste. Wir durften selber fahren und waren campen.Lächelnd Es war echt super sheon und wir hatten in unserem Auto ne mega tolle Truppe. Wir waren am Lake McKenzie, in Champagne  Pools und in einer Hangover Creek, wo man sich einfach nur in mega kaltes Wasser legt und treiben laesst, mega scghoen.Cool Am 2. Tag traf fuer Caro der wohl allerschlimmste Fall, was einem auf Fraser passieren kann, ein: die Flip Flops gingen kaputt!!!!! Das schlimme war, dass sobald wir auf dem Campingplatz ankamen, alle 5 Minuten der Satz ihhhhh ist das eklig von ihr kam und sie dadurch eine leichte Panik bekam als der Schuh kaputt gingLachend, aber alles ging gut, niemand wurde krank, bekam Hepatitis A oder ne Salmonellen Vergiftung.

Dann ging es nach Noosa, noch immer mit Charly und Merle, wo wir ein viel zu bequemes Bett hatten und es viel regnete, weshalb wir wohl fast die ganze Zeit in diesem tollen Bett warenLachend. Aber wir waren nicht nur lazy und waren auch an Wasserfaellen, am Srand , essen und shoppenLachend. Trotzdem oder auch vielleicht deswegen war Noosa mega toll, wir haben es sogar endlcih mal geschafft in den Ausgang zu gehen und haben mal nochmal ein bisschen abgeshaktLachend Doch unser absolutes Highlight war, als Charly sich als Maria verkleidete und sagte: Kann ich deine Scheune!? Ihr findet das wahrscheinlich nicht witzig, aber wir fanden es mega lustigLachend.

Jetzt sind wir in Brisbane und sind schon wieder fleissig auf Jobsuche, leider muessen wir uns auch wieder bald von unseren Schnuggis trennenStirnrunzelnd, aber wir freuen uns auch wieder mal irgendwo laenger zu bleiben und auf einen geregelten Alltag. Fals ihr noch mehr ueber unsere Reise mit den Maedels lesen wollt oder wahnsinnig tolle Bilder sehen wollt, hier der Link zu deren Blog: http://libertys-in-australien.auslandsblog.de/ Lächelnd

Sooooo bis dann,

cheers

Chrissi und Caro

Eastcoast whoop whoop!!

16März2013

So ihr Lieben, wir dachten uns es wird mal wieder Zeit euch ein bisschen neidisch zu machenZwinkernd

Wir sind jetzt mittlerweile schon eine Woche an der Ostküste, haben gestern Cairns verlassen und sind weiter nach Mission Beach gezogenLächelnd

Aber alles von anfang an: Letzten Samstag haben wir Adelaide nach 6 tollen Wochen Arbeiten und den Sommer genießen endlich verlassen. Wir müssen uns jetzt erst nochmal an normale Hostelzimmer gewöhnen, die letzten 3 Wochen haben wir mit unsren 2 deutschen Mitbewohnerinnen unser Zimmer in ein Messizimmer Messizimmer umgewandelt, das könnt ihr euch nicht vorstellenLachend

Mit Zwischenstop in Brisbane gings dann endlich nach Cairns. Die Landschaft hier ist einfach traumhaft schön, man merkt direkt dass man in den Tropen ist, Palmen an jeder Ecke und sehr humides KlimaZwinkernd  Cairns

Sonntags gings dann erst mal ans Great Barrier Reef schnorcheln , wir müssen allerdings zugeben, dass wir etwas enttäuscht waren. Wir waren nur im inner reef schnorcheln und da sieht es leider nicht ganz so schön bunt aus wie bei findet nemo, aber auf dem Boot gab es sooo gutes essen, da war unsre Enttäuschung schnell verflogenLachend Wir hatten zwei Schnorchelspots, beim ersten waren wir beide mehr als überfordert. Wir sind einfach ins Wasser (ohne Swimmingsuite während der QuallensaisionLachend aber wir haben es überlebt!!) und plötzlich waren wir mitten im Ozean und wussten nicht wo hinten und vorne ist, dazu noch  starker Wellengang, das war Caro dann doch zuviel, sodass sie nach 4 minuten schon wieder auf dem Boot warLachend Chrissi hats dann irgendwie geschafft nen Guide von unsrem Boot zu finden, der ihr dann mit ein paar anderen Leuten vom Boot ein bisschen was vom Reef gezeigt hat. Leider war die Entfernung zum boden ca. 8 meter und da wir beide ja ohne Brille nicht unebdingt sooo gut sehen, hat Chrissi leider nicht soo viel gesehen.

Aber wir hatten ja noch den zweiten Spot und der hat dann wirklich alles rausgerissen: Traumhaftes Wetter Great Barrier Reef <3, vorher war es leider bewölkt und es hat geregtnet , und die Korallen waren 1-2meter unter der Wasseroberfläche mit gaanz vielen Bunten Fischen und SeesternenLächelnd Also hat sich der Trip letzten Endes doch für uns gelohnt, wir haben wirklich noch nie so türkises Wasser gesehen und es macht wirklich tierischen Spass mitten im Ozean in glasklarem Wasser zu schwimmen :).

Am nächsten Tag hies es dann nochmal früh austehen und ab in den Regenwald! Und wir hatten wirklich das volle REGENwaldprogrammLachend Wir haben bei usnerer Reiseplanung leider völlig verpennt die Regenzeit einzuberechnen und naja, dementsprechend hatten wir dann auch im tropischen Regenwald tropischen Regen am Start. Alles halb so wild, wir hatten trotzdem ne tolle Zeit. Unser ersteer Stop war eine Fahrt über den Daintreeriver, leider hat uns mal wieder das Pech verfolgt und wir haben nur ein kleines Babykrokodil gesehen, aber immerhinZwinkernd Dannach gings in den Rainforest, unser Guide hat uns Ameisen gezeigt, deren Po nach Zitrone schmecktLachend und die Kulisse hat uns wirklich umegahuen, sieht schon anders als der Rohrbacher Wald ausLachend 

Dannach wurden wir in unser Hostel am Cape Tribulation gebracht, defintiv das Beste an der Tour! Wir haben mitten im Regenwald in einer süßes Holzhütte übernachtet, hatten einen wunderschönes Pool und waren in einer Swimminghole aboriginal arts:D mitten im Regenwald schwimmen. Das alles natürlich begleitet von Regen.

Zurück in Cairns wollte der Regen natürlich nicht aufhören, also ein weiterer Tag nur Regen, den wir natrülcih, wie's sich für wahre Tussis gehört, zum shoppen nutztenLachend

 Und da in Australien ja auf alles schlechte was super gutes folgt, hatte Caro abends das Erfolgserlebnis schlecht hin in Autsralien: Wir sind mit den Engländerinnen in unsrem Zimmer feiern gegangen-wir kennen jetzte ganz viele neue tolle Drinkspiele!!- und als wir uns fertig machten und Caro ein pinkes GHD Glätteisen entdeckt und es sogar benutzen durfte, war sie so glücklich wie och ni ein Australien. So schöne Haare hatte sie noch nie in ihrem LebenLachend

An unsrem letzten Tag hatte das Wetter dann mal endlich Mitleid mit uns und es gab endlich Sonne ohne Ende. So hatten wir uns Cairns eigenltich vorgestellt, aber naja, selbst schuld wenn man zur Wetseason an die Ostküste fährtZwinkernd 

Jetzt sind wir schon 2 Tage in Mission Beach , habenn einen strahlend baluen wolkenlosen Himmel, ein super tolles Hostel, und genießen den ST.Patrick's day an unsrem Pool bei gefühlten 1000 Gard im SchattenCoolnatürlich ahebn wir saarlädnische Roommates, was sonst?Lachend

Morgen gehts dann schonwieder weiter nach Magnetic Island und dann Airlie Beach und dann unsre Segeltour auf den WhitsundaysCool Wir haben also noch 3Wochen im Paradis vor uns und genießen zur Zeit jede Minute aufs neue. Es ist einfach soo traumhaft hierLächelnd

Also ganz liebe und sonnige Grüße aus Mission beach, drückt uns die Daumen, dass die Wetseason uns für den Rest unserer Tour verschohnt und ein schönes Wochende

 

Cheers

Caro und Chrissi

 

Countrylife

23Feb2013

Howdi!

So ihr Lieben, jetzt gibts heute auch mal einen Eintrag von mir, Caro das fleißge Bienchen ist noch arbeitenZwinkernd Kaum zu glauben, aber ich hab die Woche ohne Caro und facebook wirklich gut überstandenLachend 

Die Woche war wirklich richtig schön und ging viel zu schnell vorbei LachendSonntags mussten wir erst mal 8,5h Std nach Port Lincoln fahren. Schon krass, dass die hier die Leute einfach mal für ne Woche arbeiten so weit weg schicken, aber naja, immerhin haben wir die komplette Reise bezahlt bekommenCool Wir haben auf einem richtig schönen Campingplatz dirket am Meer in einem Campinghäuschen gewohnt, mit definitv den bequemsten Bett seit ich hier in Australien binLächelnd 

Ansonsten hatten wir  4 Mädels- 2 Deutsche, eine Engländerin und eine Australierin- echt ne lustige Woche. Arbeiten war ganz anders als in der Stadt, die Leute haben uns wirklich mti Howdi begrüßt und hatten Cowboyhüte aufLachend Waren schon echte Landmenschen, viele Farmer, die nach Port Lincoln zum einkaufen 200km oder so fahren. aber zumindest waren sie alle spendabel und dementsprechend hatte wir ne erfolgreiche WocheCool Port Lincoln ist eigentlich ne Ministadt, aber eben berühmt wegen dem Whiteshark cagediving.. Der einzige Grund weshalb zumindest ein paar Leute in unsrem Alter da warenLachend

Unsre Freizeit haben wir hauptsächlich mit essen und fernsehschauen verbracht, dank Bear Grylls kann ich jetzt defintif alleine in der Wildniss überleben!, muss ja auch mal seinLachend Ich war sogar mit der Engländerin joggen!!

Jetzt arbeiten wir die nächsten 2 Wochen noch hier in Adelaide und dann gehts direkt nach Cairns. Ja Outback muss leider noch ein bisschen warten, unsre Pläne haben sich ziemlich krass in der letzten Woche geändertLachend Können die Outbacktour doch nicht mit Merle und Charly machen, das Auto müsste man mindestens 18Tage mieten und soviel Zeit brauchen wir leider nichtLachend Aber wir werden die Beiden defintiv an der Ostküste sehen, Mädels wir freuen uns schon tierisch auf euch!!!

Machen jzt unsre Eastcoasttour bis Brisbane und dann gehts in Brsibane warscheinlich wieder ans arbeiten.Wir brauchen wirklich noch Geld, wollen in den USA ja ordenltich shoppen gehen Geldund man verdient hier soo viel besser als in Deutschland (17.80$ Mindestlohn!!) Also siehts wohl momentan so aus, dass ihr uns wohl noch einen Monat länger entbehren müsstLachend Aber wir kommen defintiv zurück, keine Sorge!!!Lachend

Das wars dann mal fürs erste, wir halten euch mit all unsren Plänen und Geschichten natürich auf dem Laufenden, ein schönes Restwochende,

See ya!

ChrissiLächelnd

 

 

 

Sommer, Sonne, ADELAIDE:)

17Feb2013

HelloLächelnd

Heute wurde wohl unser allergrößter Albtraum wahr, Chrissi und ich mussten uns TRENNEN!!!!! Jetzt sind wir für 6 Tage 7 Stunden voneinander entfernt und müssen alles auf alleine gebacken kriegenVerschlossen Aber das hat alles einen guten Grund, denn Chrissi fährt mit ihrer Arbeit nach Port Lincoln und ich bin eigentlich mehr neidisch als traurigZwinkernd

Chrissi ist wieder Fundraiser für Krebs, aber diesmal Cancer Council und sie arbeitet in Schopping Centern, was bei der Hitze hier tausendmal angenehmer ist als von Tür zu TürLächelnd

Ich habe mich als Putzfrau im Hostel und Energievertreterin versucht, bin aber auch wieder beim Fundraisen gelandet, aber GOTT SEI DANK, denn Energie zu verkaufen ist noch viel langweiliger und blöder als es sich anhört, denn man muss von Haus zu Haus gehen und die Leute überreden ihren Stromanbieter zu wechseln, kein Job für michLachend aber ich bin jetzt ja wieder Fundraiser und zwar für die UmweltZwinkernd 

Adelaide ist mega schön, uns gefällt es echt gut, der Strand ist super toll und man kommt sich richtig vor wie im UrlaubCool

Vor allem auch wegen den viel zu heißen Temperaturen, 40°C und da muss ich 8 Stunden auf der Straße stehen und Spenden sammeln, YAYLachend 

Die nächsten 2 Wochen bleiben wir noch hier zum Arbeiten und dann gehts mit CHARLY und MERLE (Mädels ihr habt keine Ahnung wie sehr wir uns freuenZwinkernd)endlich ins OutbackLächelnd dort schauen wir uns Coober Pedy, Uluru, Olgas, Kings Canyon und Alice Springs an, dann gehts über 2000km weiter nach Cairns. Das alles machen wir in einem kleinen süßen Toyota Mini Campervan, den wir uns für 9 Tage mieten und mit dem wir über 4000 km zurücklegen werdenVerschlossen Leute, das wird eine lustige GeschichteZwinkernd

Und dann ab Cairns kommt der schönste Teil unserer Australienreise: URLAUB:) wir fahren bis nach Sydney die Ostküste runter und machen ganz viele tolle Sachen, wie Whitsundays, Fraser Island, Magnetic Island, Cape Tribulation, Great Barrier Reaf und vieles mehrLächelnd, also freut euch auf viele schöne Fotos und BerichteZwinkernd

Cheers

Caro Küssend

 

 

 

Great ocean Road + Grampians:)

31Jan2013

Das war vlt ein Spass:D   Motivation:D  Grampians:) Frühstücken mit Kängurus:) McKenzie Falls:) Päuschen:D unser Trüppchen;) PURZEL <3 :)) Wombat:) Bay of Islands:) London Bridge   Gibson Steps Die witzigsten Asiaten die wir je getroffen haben:D 12 Apostel:) Great Ocean Road <3 Das Leben kann so schön sein:D Apollo Bay Bells Beach Danke Mama:)

Oh mein Gott, wie geil ist das denn? Ich raste aus!!!!!

31Jan2013

So oder sowas ähnliches haben wir die letzten Tage zieemlich oft gesagtLachend Und das nicht ohne Grund, wir haben eeendlich die Great Ocean Road und Grampians Tour gemacht und Leute, es war einfach der pure WahnsinnLächelnd

Wir haben eine 3 Tagestour gemacht, haben einmal in einem kleinen etwas veanzten Hostel in Warnebool und einmal in einem noch veranzteren Hostel in den Grampians übernachtet, aber mit den richtigen Leuten ist es ja bekanntlich überall schön und dementsprechend hatten wir natürlich eine tolle ZeitLächelnd

Den ersten Tag haben wir an der Great Ocean Road verbracht, alle bekannten Spots abgeklappert und wir sind natürlich aus dem staunen nicht mher rausgekommenZwinkernd Caro hat natrülcih alles schön fotografiert, und von daher schaut euch schön unsre Fotos an und werdet neidischLachend

Am zweiten Tag mussten wir vieel zu früh aufstehen, was sich aber definitv gelohnt hat. Wir waren in einem Wildlifepark und könnnen nun einige Sachen auf unserer Australia-must-do-Lste abhaken: Wir haben ein Wombat gestreichelt, ganz viele Kängurus gefüttert, Chrissi hatte eine Schlange um den Halz, CAro hats ich circa 2m an die Schlange herangetrautLachend und wir haben das allllller süßeste Babywallby der Welt gekuddeltLächelnd Wir können nicht sagen wie oft wir "ohhhh wie süß", oder "oh mein gott ist das putzig" gesagt haben, aber definitv seehr oftLachend Wir durften ihm sogar einen Namen geben, und jetzt hüpft in einem australischen Wildlifepark ein kleines Wallaby namens Purzel rumLachend Kann zwar kein Australier aussprechen, aber das war uns egalZwinkernd

Dannach gings dann Richtung Grampians mit unglaublich schönen Aussichten und einem unserer  bisherigen Highlights, den McKenzie FallsZwinkernd Der Weg zurück war zwar wirklich suuper anstrengend, aber irgendwie haben wirs überlebtZwinkernd Abends hatten wir dann ein typisches Aussie BBQ inklusive gaanz vielen Kängurus die um unser Häuschen rumhgehüpft sindLächelnd

Am letzten Tag mussten wir dann nochmal richtig früh raus und dann gings zu einem wunderschönen WalkLachend also unser Tourguid Peter -ein etwas in die Jahre gekommener Austarlier, der nicht eine Minute aufhören konnte irgendwelche Sachen, die keinen interessieren, zu erzählenLachend-fand den Walk wunderschön, wir wären fast gestorben, weil wir selten so was anstrengendes gemacht habenLachend 4km fast nur Treppen, wem kann sowas Spass machen?LachendAber wir hatten natürlich unseren IPod mit One Direction am Start und als Chrissi ihre Singkünste zum besten gab, kam natürlich auch die Motivation wiederZwinkernd Und letzten Endes wurden wir natürlich für die Anstrengungen mit einer atemberaubenden Aussicht belohntLächelnd

Jetzt sind wir schon ein paar Tage in Adelaide, die Stadt gefällt uns eigentlich echt gut, wir hatten vorher viel schlechtes über Adelaide gehört, und hier ist natürlich nicht gaanz so viel los wie in Melbourne, aber es gibt eine tolle Shoppingstraße, einen schönen Strand und eine coole PartymeileCool Also finden wir hier schon ein bisschen BeschäftigungLachend 

Im Moment sind wir auf Jobsuche, hatten auch schon Vorstellungsgespräche und hoffen dass wir gaanz schnell was finden, damit wir schnellst möglich weiterreisen können, das macht nämlcih defintiv mehr Spass als arbeitenZwinkernd

SO das wars dann mal fürs erste, wir vermissen euch alle tierisch und freuen uns auf alles, was noch kommtLächelnd

Bleibt geschmeidig!!

Caro und Chrissi

 

 

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.